Mittwoch, 22. April 2009

Man muss auch mal Nein sagen können

Und zwar kommenden Samstag in Berlin. Nein zur Wahlpflicht Religion vs Ethik.

Kommentare:

  1. mhhh... und wie begründest du das? ^^

    Ich hatte zu meiner Zeit in der Schule weder Ethik noch Religion (xP). Und aus mir ist auch was geworden. Oo'

    Meiner Meinung nach sind beide Fächer nicht unbedingt sinnvoll, für sowas sind die Eltern verantwortlich >.> zumindest war das früher mal so. Wenn wir realistisch sind, ist diese Diskussion sowieso irrelevant, da sowohl Ethik wie auch Religion beides Fächer sind, wo der gemeine Schüler von heute abschaltet. Ethik mag sinnvoller sein als Religion, aber ne freie Wahl zwischen beidem hätte ich schon gerne... idealerweise noch ne 3te Alternative ^^ ... .. ... vllt. sollte ichj mal drüber bloggen ... aber... eigentlich keine Zeit :D

    Funny Facts:

    Laut http://www.freie-wahl.de/ , ist selbst Günther Jauch und die Super Nanny dafür! :D

    Die müssen es doch wissen :p


    grüssli ;)

    AntwortenLöschen
  2. Günther Jauch sorgt mit seinen Privatfernsehshows auch für Krebs. Tolle Wurst.
    Nee, nee, nee, nee, nee, Religion gehört nicht in die Schule! Punkt. Aus. Ende. Die soll mal schön in der Kirche bleiben und nicht in den Schulen, also im Aufgabenbereich des Staates, missionieren. So einfach ist das.
    Gebt den Kindern lieber anständigen Philosophieunterricht, sage ich immer, aber das würde dann nicht mehr so tolle Untertanen produzieren, die alles toll finden was Günther Jauch toll findet...

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure Meinung, ihr beiden!

    Ich selber denke nicht, dass Religion absolut nichts in der Schule zu suchen hat. Ich selbst war an einer katholischen Schule und habe dort guten und "schlechten" Religionsunterricht erlebt.

    Ich bin gegen die Wahlpflicht, weil ich das Argument, dass alle Schüler zusammen das gleiche lernen, an dieser Stelle am sinnvollsten finde. Wer sich für Religion interessiert, kann das Fach ja zusätzlich belegen.

    Außerdem ist Religion auch ein Teilbestandteil von Ethik bzw L.E.R. (Lebensgestaltung, Ethik, Religion). Die Lehrer sollen den Kindern hier ein selbständiges, kritisches und soziales Denken gegenüber Lebenskonzepten beibringen.
    Manche Leute von Pro-Reli befürchten, dass in Ethik eine anti-religiöse Haltung vertreten wird.

    Ich denke, wenn Ethik so ist, wie es sein soll, dann werden den Schülern dort Werte und Normen von Moral und "Nächstenliebe" beigebracht, die sich auf die meisten Gesellschaften und Situationen anwenden lassen.

    AntwortenLöschen
  4. Na das lief ja ganz gut, was ^^

    AntwortenLöschen